AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in außereuropäischen Ländern > USA > Grand Gulf (USA)

1 Siedewasserreaktor • Leistung: 1.500 MW • Typ: BWR-6 (Mark 3) • Hersteller: General Electric •
Baubeginn: 4. Mai 1974 • Inbetriebnahme: 14. August 1982 •[1][2] Abschaltung: offen


Old courthouse located in Port Gibson, MS

Historisches Gerichtsgebäude in Port Gibson (Mississippi)

Die Gesellschaft Entergy betreibt am Standort Grand Gulf in Port Gibson (Bundesstaat Mississippi) einen Siedewasserreaktor mit einer Leistung von 1.500 MW. Grand-Gulf-1 war 1972 vom Eigentümer System Energy Resources bei General Electric bestellt worden und ging 1982 in Betrieb.[1][2][3]

Am 19. Juli 2012 billigte die Nuclear Regulatory Commission (NRC) eine Leistungserhöhung für Grand-Gulf-1 um 15 %, [4] und am 1. Dezember 2016 eine Laufzeitverlängerung bis 1. November 2044.[5]

Zweite Einheit verworfen

Ein zweiter Siedewasserreaktor mit 1.250 MW Nettoleistung, der 1973 bei General Electric bestellt und mit dessen Bau am 1977 begonnen worden war, wurde im September 1989 aufgegeben.[2]

2005 wurde im Rahmen von Georg W. Bushs Atomprogramm 2010 ein dritte Einheit vom Typ ESBWR geplant, für die am 5. April 2007 von der NRC eine Standortbewilligung erteilt wurde. Das Projekt wurde jedoch 2009 wegen niedriger Erdgaspreise beendet.[6][7] Im Februar 2011 wurde bekannt, dass der Betreiber die Antragsprüfung bei der NRC einstellen ließ.[8]

Störfälle

Am 30. Dezember 1991 kam es beim Herunterfahren des Reaktors während einer Kontrollstabeinführung zu einer unbeabsichtigten Kettenreaktion.[9]

Im April/Mai 2011 wurde aus dem teilweise fertiggestellten Reaktor 2 eine unbekannte Menge tritiumhaltiges, radioaktives Wasser in den Mississippi gepumpt. Es wurde ein Alarm ausgelöst.[10]

Am 12. Mai 2013 setzte ein Transformator Rauch frei; der Reaktor soll nicht beschädigt worden sein.[11]

→ Entergy: Grand Gulf Nuclear Station (Informationen des Betreibers, via WayBack)

(Letzte Änderung: 14.12.2022)

Einzelnachweise

Advertisement