AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > USA > HRE (USA)

2 graphitmoderierte Leichtwasserreaktoren • Typ: 2 x GLWR •
Hersteller: Oak Ridge National Laboratory • Baubeginn: 1950/1954 •
Inbetriebnahme: Februar 1953/April 1958 • Abschaltung: 30. Juni 1964/28. April 1961[1]


Das Homogeneous Reactor Experiment (HRE) war ein Atomkraftwerk, das vom Oak Ridge National Laboratory im Bundesstaat Tennessee ab 1950 entworfen, errichtet und betrieben wurde.[2]

Die Anlage bestand aus zwei Einheiten mit graphitmoderierten Leichtwasserreaktoren, die laut IAEO 1949 und 1953 bestellt worden waren. HRE-1 und -2 gingen im Februar 1953 bzw. April 1958 in Betrieb und wurden am 30. Juni 1964 bzw. 28. April 1961 abgeschaltet.[1]

Ziel des Experiments war, die nuklearen und chemischen Eigenschaften eines mit flüssigem Brennstoff, in diesem Fall mit zirkulierendem Uran, betriebenen Reaktors zu testen. Am HRE-1 wurde aus thermischer elektrische Energie erzeugt; der Reaktor arbeitete mit einer thermischen Leistung von 1.000 Kilowatt. Der Dauerbetrieb stellt sich als schwierig heraus: Es mussten mehr als 100 Designänderungen durchgeführt werden; darüber hinaus hatte man anfangs mit vielen Lecks zu kämpfen. Am HRE-2 mit 5.000 KW thermischer Leistung konnte die nukleare Stabilität eines Reaktors mit zirkulierendem Brennstoff demonstriert werden.[2]

(Letzte Änderung: 08.02.2023)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  2. 2,0 2,1 energyfromthorium.com: Design and Construction of experimental homogeneous reactors abgerufen am 15. Januar 2023
Advertisement