AtomkraftwerkePlag Wiki

This wiki's URL has been migrated to the primary fandom.com domain.Read more here

MEHR ERFAHREN

AtomkraftwerkePlag Wiki
Markierung: rte-wysiwyg
 
(10 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
   
 
{{Box|Text =
 
{{Box|Text =
Typ: ? • Hersteller: ... • Leistung: ... MW •<br />
+
Typ: Forschungsreaktor • Hersteller: CEA • Leistung: 100 MW •<br />
Projektstart: ... • Baubeginn: ... • Geplante Inbetriebnahme: ...}}<br />
+
Baubeginn: 19. März 2007 • Geplante Inbetriebnahme: 2014, verschoben auf 2021}}<br />
   
  +
==Geplante Bestrahlungsexperimente==
 
[[Datei:Research_Reactior_Jules_Horowitz_(01113551).jpg|thumb|270px|Modell des geplanten Jules-Horowitz-Reaktors auf der 57. IAEA General Conference]]
 
[[Datei:Research_Reactior_Jules_Horowitz_(01113551).jpg|thumb|270px|Modell des geplanten Jules-Horowitz-Reaktors auf der 57. IAEA General Conference]]
  +
Der Jule-Horowitz-Reaktor (JHR) ist ein Forschungsreaktor, der seit 19. März 2007 am Forschungszentrum [[Cadarache (Frankreich)|Cadarache]] in Südfrankreich errichtet wird - demselben Gelände, an dem die Fusionsanlage [[Tore Supra/WEST (Frankreich)|Tore Supra/WEST]] betrieben und der Fusionsreaktor [[ITER (Frankreich)|ITER]] gebaut werden.<ref name="nuklearforum_2007_04_01">nuklearforum.ch: [http://www.nuklearforum.ch/de/aktuell/e-bulletin/baubeginn-am-reaktor-jules-horowitz-frankreich Baubeginn am Reaktor Jules Horowitz in Frankreich] vom 1. April 2007</ref>
   
  +
Der JHR soll eine thermische Leistung von 100 MW besitzen, eine Betriebstemperatur von bis zu 1.000 Grad erreichen, und je nach Bedarf mit Wasser, flüssigem Blei, flüssigem Natrium oder Gas gekühlt werden. Im Reaktor sollen zum einen Bestrahlungsexperimente von  Materialien und Brennstoffen für Atomreaktoren der heutigen Generation III und der geplanten [[Generation IV International Forum (GIF)|Generation IV]] durchgeführt werden. Zum anderen soll der JHR ein Viertel des europäischen Radioisotopenbedarfs abdecken und zur Produktion von Silizium und  Weiterentwicklung der [[Transmutation]]stechnik eingesetzt werden.<ref name="nuklearforum_2007_04_01"/>
Auf dem Gelände Cadarache in Südfrankreich wird derzeit der Forschungsreaktor (Kernspaltung) JHR gebaut:
 
   
  +
Der Reaktor sollte nach ersten Schätzungen 500 Mio. Euro kosten, die von einem internationalen Konsortium aus den französischen Unternehmen [[AREVA]] und [[EDF]] sowie Projektpartnern aus verschiedenen EU-Ländern getragen werden. Die Inbetriebnahme sollte ursprünglich  2014 erfolgen,eine Betriebsdauer von 50 Jahren ist geplant.<ref name="nuklearforum_2007_04_01"/>
http://www.cad.cea.fr/rjh/index.html
 
   
  +
==Inbetriebnahme um sieben Jahre verschoben==
http://www-cadarache.cea.fr/rjh/index.html
 
  +
Zwar waren im Dezember 2013 die Bauarbeiten soweit fortgeschritten, dass die Reaktorkuppel gesetzt werden konnte. Aber vielleicht hat man mit dem Vielzweckforschungsreaktor doch etwas zu viele Ziele gleichzeitig verfolgt: Seit 2013 ist es nämlich ruhig um das Projekt geworden, und im März 2016 wurde auf der CEA-Homeplage berichtet, am JHR werde immer noch gebaut. Die für 2016 angekündigte Einleitung einer ersten Kritikalität ist nicht zustandegekommen.<ref>world nuclear news: [http://www.world-nuclear-news.org/NN-Materials-test-reactor-gets-its-dome-1612134.html Materials test reactor gets its dome] vom 16. Dezember 2013</ref><ref>CEA: [http://www.cea.fr/english/Pages/research-areas/nuclear-energy/jules-horowitz-research-reactor-JHR.aspx Jules Horowitz research Reactor (JHR)] vom 9. März 2016</ref>
   
  +
In einer Pressemitteilung der CEA vom März 2015 wurde 2021 als Jahr der Inbetriebnahme genannt.<ref>CEA: [http://cadarache.cea.fr/cad/Documents/Presentation/Dossier_de_presse_CEA_Cadarache_032015v1.pdf DOSSIER DE PRESSE DU CENTRE DE RECHERCHE DU CEA CADARACHE] vom März 2015</ref>
http://www-cadarache.cea.fr/rjh/rub7.html
 
   
  +
==Weitere Links==
http://www-pub.iaea.org/MTCD/publications/PDF/P1575_CD_web/datasets/papers/C5%20Bignan.pdf
 
  +
→ CEA: [http://www.cea.fr/english/Pages/research-areas/nuclear-energy/jules-horowitz-research-reactor-JHR.aspx Jules Horowitz research Reactor (JHR)] vom 9. März 2016<br />
 
  +
→ IEAO: [http://www-pub.iaea.org/MTCD/publications/PDF/P1575_CD_web/datasets/papers/C5%20Bignan.pdf THE JULES HOROWITZ R EACTOR: A NEW EUROPE AN MTR (MATERIAL TESTING RE ACTOR) OPEN TO INTER NATIONAL COLLABORATION] (ohne Datum)<br />
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Research_Reactior_Jules_Horowitz_(01113551).jpg
 
  +
→ world nuclear news: [http://web.archive.org/web/20090106055418/http://www.world-nuclear-news.org/newNuclear/210307Construction_starts_on_Jules_Horowitz.shtml Construction starts on Jules Horowitz] vom 21. März 2007 (via WayBack)<br /><br />
 
https://en.wikipedia.org/wiki/Jules_Horowitz_Reactor
 
 
http://www.world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/france.aspx<br /><br />
 
   
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==
Zeile 27: Zeile 27:
 
[[Kategorie:Frankreich]]
 
[[Kategorie:Frankreich]]
 
[[Kategorie:Atomanlagen (geplant)]]
 
[[Kategorie:Atomanlagen (geplant)]]
[[Kategorie:Baustelle]]
+
[[Kategorie:Atomanlagen im Bau]]
  +
[[Kategorie:Électricité de France (EDF)]]

Aktuelle Version vom 4. Januar 2018, 07:47 Uhr

Atomenergie in Europa > Frankreich > Jule-Horowitz-Reaktor (Frankreich)

Typ: Forschungsreaktor • Hersteller: CEA • Leistung: 100 MW •
Baubeginn: 19. März 2007 • Geplante Inbetriebnahme: 2014, verschoben auf 2021


Geplante Bestrahlungsexperimente

Modell des geplanten Jules-Horowitz-Reaktors auf der 57. IAEA General Conference

Der Jule-Horowitz-Reaktor (JHR) ist ein Forschungsreaktor, der seit 19. März 2007 am Forschungszentrum Cadarache in Südfrankreich errichtet wird - demselben Gelände, an dem die Fusionsanlage Tore Supra/WEST betrieben und der Fusionsreaktor ITER gebaut werden.[1]

Der JHR soll eine thermische Leistung von 100 MW besitzen, eine Betriebstemperatur von bis zu 1.000 Grad erreichen, und je nach Bedarf mit Wasser, flüssigem Blei, flüssigem Natrium oder Gas gekühlt werden. Im Reaktor sollen zum einen Bestrahlungsexperimente von  Materialien und Brennstoffen für Atomreaktoren der heutigen Generation III und der geplanten Generation IV durchgeführt werden. Zum anderen soll der JHR ein Viertel des europäischen Radioisotopenbedarfs abdecken und zur Produktion von Silizium und  Weiterentwicklung der Transmutationstechnik eingesetzt werden.[1]

Der Reaktor sollte nach ersten Schätzungen 500 Mio. Euro kosten, die von einem internationalen Konsortium aus den französischen Unternehmen AREVA und EDF sowie Projektpartnern aus verschiedenen EU-Ländern getragen werden. Die Inbetriebnahme sollte ursprünglich  2014 erfolgen,eine Betriebsdauer von 50 Jahren ist geplant.[1]

Inbetriebnahme um sieben Jahre verschoben

Zwar waren im Dezember 2013 die Bauarbeiten soweit fortgeschritten, dass die Reaktorkuppel gesetzt werden konnte. Aber vielleicht hat man mit dem Vielzweckforschungsreaktor doch etwas zu viele Ziele gleichzeitig verfolgt: Seit 2013 ist es nämlich ruhig um das Projekt geworden, und im März 2016 wurde auf der CEA-Homeplage berichtet, am JHR werde immer noch gebaut. Die für 2016 angekündigte Einleitung einer ersten Kritikalität ist nicht zustandegekommen.[2][3]

In einer Pressemitteilung der CEA vom März 2015 wurde 2021 als Jahr der Inbetriebnahme genannt.[4]

Weitere Links

→ CEA: Jules Horowitz research Reactor (JHR) vom 9. März 2016
→ IEAO: THE JULES HOROWITZ R EACTOR: A NEW EUROPE AN MTR (MATERIAL TESTING RE ACTOR) OPEN TO INTER NATIONAL COLLABORATION (ohne Datum)
→ world nuclear news: Construction starts on Jules Horowitz vom 21. März 2007 (via WayBack)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 nuklearforum.ch: Baubeginn am Reaktor Jules Horowitz in Frankreich vom 1. April 2007
  2. world nuclear news: Materials test reactor gets its dome vom 16. Dezember 2013
  3. CEA: Jules Horowitz research Reactor (JHR) vom 9. März 2016
  4. CEA: DOSSIER DE PRESSE DU CENTRE DE RECHERCHE DU CEA CADARACHE vom März 2015