AtomkraftwerkePlag Wiki
Markierung: rte-wysiwyg
Markierung: rte-wysiwyg
Zeile 9: Zeile 9:
 
Das National Spherical Torus Experiment Upgrade (NSTX-U) ist eine Anlage zur Erforschung der Kernfusion, die vom Princeton Plasma Physics Laboratory (PPPL) in Zusammenarbeit mit dem Oak Ridge National Laboratory, der Columbia University und der University of Washington at Seattle konstruiert wurde und in Princeton im US-Bundestaat New Jersey betrieben wird.<ref name="PPPL_NSTX">PPPL: [http://www.pppl.gov/nstx National Spherical Torus Experiment Upgrade (NSTX-U)] abgerufen am 25. Dezember 2016</ref>
 
Das National Spherical Torus Experiment Upgrade (NSTX-U) ist eine Anlage zur Erforschung der Kernfusion, die vom Princeton Plasma Physics Laboratory (PPPL) in Zusammenarbeit mit dem Oak Ridge National Laboratory, der Columbia University und der University of Washington at Seattle konstruiert wurde und in Princeton im US-Bundestaat New Jersey betrieben wird.<ref name="PPPL_NSTX">PPPL: [http://www.pppl.gov/nstx National Spherical Torus Experiment Upgrade (NSTX-U)] abgerufen am 25. Dezember 2016</ref>
   
Der NSTX ist eine neuartige Ausprägung des Typs [http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/wiki/Tokamaks,_Stellaratoren_und_weitere_Konzepte Tokamak], der Fusionsexperimente mit Plasma in Form einer Sphäre mit einer Öffnung in der Mitte erlaubt, wodurch man sich einen höheren Plasmadruck als bei anderen Tokamaks erhofft. Der NSTX ging am 12. Februar 1999 mit der ersten Plasmaerzeugung in Betrieb; seine Aufrüstung zum NSTX-U (Upgarde) wurde 2015 abgeschlossen.<ref name="PPPL_NSTX"/>
+
Der NSTX ist eine neuartige Ausprägung des Typs [http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/wiki/Tokamaks,_Stellaratoren_und_weitere_Konzepte Tokamak], der Fusionsexperimente mit Plasma in Form einer Sphäre erlaubt. Das Plasma besitzt eine Öffnung in der Mitte, wodurch man sich einen höheren Plasmadruck als bei anderen Tokamaks erhofft. Der NSTX ging am 12. Februar 1999 mit der ersten Plasmaerzeugung in Betrieb; seine Aufrüstung zum NSTX-U (Upgarde) wurde 2015 abgeschlossen.<ref name="PPPL_NSTX"/>
   
 
Am 3. Oktober 2016 musste der NSTX-U wegen einer fehlerhaften Spule abgeschaltet werden.<ref>inhabitat.com: [http://inhabitat.com/princeton-experimental-fusion-reactor-breaks-after-94-million-upgrade/ Princeton experimental fusion reactor breaks after $94 million upgrade] vom 3. Oktober 2016</ref>
 
Am 3. Oktober 2016 musste der NSTX-U wegen einer fehlerhaften Spule abgeschaltet werden.<ref>inhabitat.com: [http://inhabitat.com/princeton-experimental-fusion-reactor-breaks-after-94-million-upgrade/ Princeton experimental fusion reactor breaks after $94 million upgrade] vom 3. Oktober 2016</ref>
Zeile 21: Zeile 21:
 
[[Kategorie:USA]]
 
[[Kategorie:USA]]
 
[[Kategorie:Kernfusion]]
 
[[Kategorie:Kernfusion]]
[[Kategorie:To do]]
 

Version vom 25. Dezember 2016, 11:38 Uhr

Kernfusion und Fusionsanlagen > National Spherical Torus Experiment (USA)

Typ: Tokamak • Plasmatemperatur: ? • Betreiber: PPPL •
Baubeginn: ? • Inbetriebnahme: 12. Februar 1999 • Abschaltung: offen



NSTX (Princeton, USA)

Das National Spherical Torus Experiment Upgrade (NSTX-U) ist eine Anlage zur Erforschung der Kernfusion, die vom Princeton Plasma Physics Laboratory (PPPL) in Zusammenarbeit mit dem Oak Ridge National Laboratory, der Columbia University und der University of Washington at Seattle konstruiert wurde und in Princeton im US-Bundestaat New Jersey betrieben wird.[1]

Der NSTX ist eine neuartige Ausprägung des Typs Tokamak, der Fusionsexperimente mit Plasma in Form einer Sphäre erlaubt. Das Plasma besitzt eine Öffnung in der Mitte, wodurch man sich einen höheren Plasmadruck als bei anderen Tokamaks erhofft. Der NSTX ging am 12. Februar 1999 mit der ersten Plasmaerzeugung in Betrieb; seine Aufrüstung zum NSTX-U (Upgarde) wurde 2015 abgeschlossen.[1]

Am 3. Oktober 2016 musste der NSTX-U wegen einer fehlerhaften Spule abgeschaltet werden.[2]

Weitere Links

→ PPPL: National Spherical Torus Experiment Upgrade (Homepage)
→ phys.og: First results of NSTX-U research operations presented vom 25. Oktober 2016

Einzelnachweise