AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

In der Bundesrepublik Deutschland befinden sich die meisten AKW im Rückbau, bei dreien ist der Rückbau abgeschlossen. Welche Methoden und Probleme es beim Rückbau im Allgemeinen gibt, haben wir auf dieser Seite zusammengefasst:

Stilllegung und Rückbau.

Auf den folgenden Seiten finden sich detaillierte Informationen zu den einzelnen stillgelegten Reaktoren in Deutschland.

Die Karte wird geladen …
Interaktive Karte: stillgelegt (schwarz), im Rückbau (grau), rückgebaut (weiß); Jahreszahl: Betriebsende. Wegen der Nähe zu Isar 1 wurde Niederaichbach etwas versetzt abgebildet.

Bei Fehlern in der Kartendarstellung Cache leeren.
Name Abschaltung Status
Biblis (Hessen) 2011 im Rückbau
Brokdorf (Schleswig-Holstein) 2021 außer Betrieb
Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) 2011 im Rückbau
Emsland (Niedersachsen) 2023 außer Betrieb
Grafenrheinfeld (Bayern) 2015 im Rückbau
Greifswald/Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern) 1989/1990 im Rückbau
Grohnde (Niedersachsen) 2021 im Rückbau
Großwelzheim (Bayern) 1971 Rückbau abgeschlossen
Gundremmingen A (Bayern) 1977 im Rückbau
Gundremmingen B (Bayern) 2017 im Rückbau
Gundremmingen C (Bayern) 2021 im Rückbau
Hamm-Uentrop (Nordrhein-Westfalen) 1988 im Rückbau
Isar 1 (Bayern) 2011 im Rückbau
Isar 2 (Bayern) 2023 im Rückbau
Jülich (Nordrhein-Westfalen) 1988 im Rückbau
Kahl (Bayern) 1985 Rückbau abgeschlossen
Karlsruhe, KNK (Baden-Württemberg) 1991 im Rückbau
Karlsruhe, MZFR (Baden-Württemberg) 1987 im Rückbau
Krümmel (Schleswig-Holstein) 2011 außer Betrieb
Lingen (Niedersachsen) 1977 im Rückbau
Mülheim-Kärlich (Rheinland-Pfalz) 1988 im Rückbau
Neckarwestheim I (Baden-Württemberg) 2011 im Rückbau
Neckarwestheim II (Baden-Württemberg) 2023 im Rückbau
Niederaichbach (Bayern) 1974 Rückbau abgeschlossen
Obrigheim (Baden-Württemberg) 2005 im Rückbau
Philippsburg (Baden-Württemberg) 2011/2019 im Rückbau
Rheinsberg (Brandenburg) 1999 im Rückbau
Stade (Niedersachsen) 2003 im Rückbau
Unterweser (Niedersachsen) 2011 im Rückbau
Würgassen (Nordrhein-Westfalen) 1994 im Rückbau, gilt als Zwischenlager


NS Otto Hahn (Schleswig-Holstein)


Advertisement