AtomkraftwerkePlag Wiki
Advertisement

Atomenergie in Europa > Großbritannien > Trawsfynydd (Großbritannien)

2 gasgekühlte Reaktoren • Leistung: 235 MW/235 MW • Typ: MAGNOX/MAGNOX • Hersteller: APC •
Baubeginn: 1. Juli 1959 • Inbetriebnahme: 1. September 1964/1. Dezember 1964 •
Abschaltung: 6. Februar 1991/4. Februar 1991[1][2]


MAGNOX-Reaktoren im nördlichen Wales

AKW Trawsfynydd (Großbritannien)

Am Standort Trawsfynydd, gelegen im Norden von Wales am Trawsfynydd-See im Snowdonia-Nationalpark, befinden sich zwei stillgelegte gasgekühlte Reaktoren von Typ MAGNOX.

Trawsfynydd-1 und -2 wurden 1964 in Betrieb genommen, besaßen eine Leistung von je 235 MW und wurden 1991 endgültig abgeschaltet. Eigentümer der Anlage ist die Nuclear Decommissioning Authority, Betreiber die Gesellschaft Magnox Limited.[3][4] Hersteller war die Atomic Power Construction Ltd. (APC).[2]

1966 wurden Schäden an zwei Turbinen festgestellt und das Atomkraftwerk vorübergehend heruntergefahren.[5]

Im Februar 1986 öffnete sich ein Druckventil in Reaktor 1 an einem der beiden Hitzewandler. Kohlendioxid mit diversen radioktiven Substanzen wurde freigesetzt. Der Betreiber des AKW bezeichnete den Störfall dennoch als geringfügig.[6]

2006 wurde u.a. in "Wales Online" berichtet, dass laut einer Studie die Krebsraten von Frauen unter 50 Jahren, die in Gemeinden in der Nähe des AKW leben, mehr als 15 % über dem nationalen Durchschnitt lagen.[7][8][9] Neuere Forschungen aus dem Jahr 2015 ergaben eine fünffach erhöhte Häufigkeit von Brustkrebs und eine zweifach erhöhte Häufigkeit von anderen Krebsarten im Umkreis des Atomkraftwerks.[10]

Stilllegung und Rückbau

Der Brennstoff wurde laut Betreiber von 1993 bis 1995 entfernt. 2016 soll die Anlage in den gesicherten Zustand "Care & Maintenance" gehen. Wenn die Strahlung weitgehend abgeklungen ist, soll 2074 bis 2083 der endgültige Rückbau erfolgen.[4]

Einen ausführlichen Bericht zum Rückbau und zum ungeklärten Umgang mit dem hochradioaktiven Graphitkern, der Substanzen mit einer Halbwertszeit von mehreren hundertausend Jahren enthält, veröffentlichte "BBC" im Jahr 2013. → BBC Science: How do you close a nuclear power station? vom 28. Oktober 2013

Der für das AKW und ein Wasserkraftwerk künstlich geschaffene Trawsfynydd-See soll künftig als Erholungsgebiet genutzt werden.[11]

→ MAGNOX: Trawsfynydd (Informationen des Betreibers)

(Letzte Änderung: 29.05.2017)

Einzelnachweise

  1. IAEO: PRIS - Country Statistics/United Kingdom abgerufen am 23. Februar 2015
  2. 2,0 2,1 IAEO: LES CENTRALES NUCLEAIRES DANS LE MONDE von 1997
  3. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens I EO wurde kein Text angegeben.
  4. 4,0 4,1 MAGNOX: Trawsfynydd abgerufen am 23. Februar 2015
  5. GRS: Weltweite Erfassung besonderer Vorkommnisse in Kernkraftwerken, Versuchs- und Forschungsreaktoren 1966 vom April 1978
  6. prop1.org: LET THE FACTS SPEAK Continued - 1986-1987 abgerufen am 23. Februar 2015
  7. WalesOnline: 'Alarming' cancer rates near N-power station vom 13. Juni 2006
  8. Daily Mail: 'Breast cancer rates higher near nuclear plant' vom 13. Juni 2006
  9. WISE/NIRS: Nuclear Monitor 647 (Seite 3, New Welsh Cancer Cluster) vom 30. Juni 2006
  10. Daily Post: Trawsfynydd Nuclear Power Station "responsible for elevated risk of cancer", claims academic vom 9. Juni 2015
  11. Nuclear Decommissioning Authority: New lease of life for power station lake vom 17. Juni 2014
Advertisement